Neue EU-Verordnung: Verwendung von pH-Minus & Bayrosoft flüssig

Mit der EU-Verordnung ab dem 01.02.2021 gibt es zur Verwendung- und Vermarktung neue Regeln bezüglich explosiven Ausgangsstoffen, diese betrifft den Verkauf- und Besitz von flüssigem pH - Minus und Bayrosoft. Somit wird der Verkauf- und Besitz für die genannten Produkte beschränkt:

  • Endverbraucher dürfen ausschließlich Produkte erwerben, die unter 15% Konzentration an Schwefelsäure haben (pH - Minus Liquid Domestic mit 14,9% sowie Bayrosoft Light mit 11,9%)
  • Produkte mit einer Konzentration über 15%- oder mehr dürfen ausschließlich an gewerbliche Anwender abgegeben werden.
  • Endverbraucher dürfen die hochkonzentrierten Produkte bis 31.01.2021 erwerben und müssen diese bis 02.02.2022 vollständig verbrauchen.

Durch die Reduzierung der Konzentration an Schwefelsäure von 45% auf 14,9% muss die Menge an pH-Minus flüssig erhöht werden.

Beispiel: Ein Pool mit 40 m³ benötigt bei der Erstbefüllung ca. 2,4 L. Bei einer Abweichung von 0,1 pH pro Woche benötigt man zusätzlich für die Dauerpflege ca. 9,6 L. Pro Saison wären das 12 L und dies entspricht etwas mehr als einem halben Kanister. Bei der niedriger konzentrierten Version mit 14,9% muss diese Menge entsprechend mal 3 genommen werden, und es werden knapp zwei Kanister (36 L) pro Saison benötigt.

Sobald weitere Informationen folgen werden wir Sie umgehend informieren. Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung !

Kommentare sind deaktiviert